Welterbe 2022 – 35 Jahre

Weiter geht es mit den Welterbestätten, die sich im Jahr 2022 seit 35 Jahren in den Listen des Welterbes bei der UNESCO befinden.

Australien – Nationalpark Uluru-Kata Tiuta – Erweiterung 1994

Bolivien – Stadt Potosi

Brasilien – Brasilia

China – Kaiserpaläste der Ming- und Qing-Dynastien in Peking- und Shenyang – Erweiterung in 2014

China – Mausoleum des ersten Kaisers Qin

China – Höhlen von Mogao

China – Berg Taishan

Welterbe 2022 – 35 Jahre weiterlesen

Welterbe 2022 – 40 Jahre

Vor 40 Jahren hat die UNESCO folgende Gebiete zu einer Welterbestätte erklärt. Es handelt sich um diese Länder mit ihren Stätten:

Algerien – Al Qal’a von Beni Hammad

Algerien – Djemila

Algerien – Tal von M’zab

Algerien – Tassili n’Aljer

Algerien – Timgad

Algerien – Tipasa

Australien – Lord Howe-Inselgruppe

Australien – Tasmanische Wildnis – Erweiterung 1989

Welterbe 2022 – 40 Jahre weiterlesen